Kim Gloss: Ihr Vater nimmt sie in Schutz

Kim Gloss: Jetzt spricht ihr Vater

29.10.2013 > 00:00

© WENN

Die Vorwürfe der letzten Wochen, die Kim Gloss (21) ertragen musste, wiegen schwer. Sie selbst äußerte sich gar nicht bis kaum zu den Vorfällen. Nun spricht ihr Vater Gregor Debkowski.

Zu Kims schweren Autounfall in Hamburg, bei dem ihre beste Freundin Ines Redjeb fast ums Leben kam, findet er harte Worte. Doch nicht gegen seine Tochter, sondern gegen das Unfallopfer.

"Ines hat doch selbst Schuld an dem Unfall! Ich habe aus Polizei-Kreisen erfahren, dass sie nicht angeschnallt war", so Gregor gegenüber "Bravo".

Dabei hatte Ines erst kürzlich behauptet, dass Kim die Kontrolle über ihren Wagen verloren habe, weil die einen ihr unbekannten Gegenstand fallen ließ und ihn während der Fahrt versuchte im Fußraum aufzuheben.

Auch die Behauptungen vom Kim Gloss' angeblichen Freund Gökay G. stoßen ihm bitter auf.

Vielleicht sollte sich Kim demnächst doch lieber einmal selbst zu Wort melden - zu allem, was in letzter Zeit so passiert ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion