Kim Gloss packt aus.

Kim Gloss lästert über DSDS

16.02.2014 > 00:00

© WENN

Zweimal nahm Kim Debkowski alias Kim Gloss (21) an "Deutschland sucht den Superstar" teil: 2009 schied sie im Recall aus, 2010 erreichte sie den vierten Platz. Es folgten ein Plattenvertrag, die Teilnahme am Dschungelcamp, eine Beziehung zu Ochsenknecht-Sohn Rocco Stark (27) und das gemeinsame "Dschungelbaby" Amelia (1). Fest steht: Kim konnte ihre DSDS-Teilnahme besser verwerten als so mancher Sieger der Castingshow.

Fest steht aber auch: Heute hält Kim nicht mehr viel von "Deutschland sucht den Superstar". Am Samstagabend postete sie bei Facebook: "DSDS ist nicht mehr das was es mal war! Hat NULL mit Gesang zu tun und die Mädels... Tja... Da dürft ihr mal was dazu sagen! :))"

Auslöser für Kims Post war vermutlich der irritierende Auftritt von Kandidatin Tanja Tischewitsch. Tanja hatte es trotz katastrophaler Stimme in den Recall geschafft. Juror Kay One damals: "Aussehen top, Ausstrahlung top, Zähne top, Arsch top, Stimme scheiße. Aber weil wir nicht bei 'The Voice' sind, kriegst du ein Ja." Gestern dann das Wiedersehen: Auch diesmal konnte Tanja nicht mit ihrer Stimme, wohl aber mit ihrer lasziven Performance überzeugen. Zumindest den männlichen Teil der Jury. Das Resultat: Tanja trifft zwar keinen Ton, ist aber weiter.

Nicht nur Kim Gloss kritisiert die neue Ausrichtung der Show. Bei Facebook häufen sich die negativen Kommentare verärgerter Zuschauer: "Echt unterirdisch diesmal. Dieser Kay One wertet nur mit seinem Unterleib...", schreibt Susanne J. Auch Heike P. findet: "Statt guter Stimmen werden gutes Aussehen, Brüste und Hintern bewertet. Schade und traurig zugleich".

TAGS:
Lieblinge der Redaktion