Kim Gloss sagt Facebook Tschüss.

Kim Gloss macht Facebook-Pause

17.07.2013 > 00:00

© WENN.com

Jetzt hat Kim Gloss endgültig die Nase voll von Facebook. Auf ihrer Seite hat sie verkündet, dass sie sich eine Auszeit vom Social Network nehmen wird.

Dieser Schritt ist mehr als verständlich, denn die Kommentarfunktion auf ihrer Seite haben nicht nur ihre Fans benutzt. Kim Gloss musste viele Anfeindungen und Beleidigungen lesen, die zum Teil auch ihre Mutterqualitäten in Frage stellten. "Wie können Menschen über einen Urteilen, die einen überhaupt gar nicht privat kennen?", postete sie traurig.

Dazu kommt noch das ständige Hin und Her mit ihrem Exfreund Rocco Stark, der ein sehr exessiver Facebook-Nutzer ist. Rocco Stark ist dafür bekannt, sein Privatleben gerne dort öffentlich zu machen. Dort hat er auch über Kim Gloss hergezogen. Mit seinem Statement "Ich denke es ist jetzt selbsterklärend warum ich mich getrennt habe. Ich bin sprachlos" hat er Kim Gloss wohl den Rest gegeben.

Nun soll damit Schluss sein: "Ich werde mich für eine Zeit von Facebook distanzieren, da es vieles kaputt macht und vieles auch nicht hierher gehört." Das sieht sie richtig. Und auch Rocco Stark möchte in Zukunft etwas zurückhaltender mit Kommentaren über die Mutter seiner Tochter sein. "Ich werde in Zukunft früher mit ihr reden ohne Facebook", ist auf Roccos Seite zu lesen. Schön, wenn das Niveau bei Kim Gloss und Rocco Stark wieder auf ein Level kommt, auf dem beide persönlich miteinander kommunizieren anstatt über Social Networks.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion