Der Antrag von Kanye West wurde von Kim Kardashian selbst geplant.

Kim Kardashain: Von wegen Überraschungs-Verlobung!

24.10.2013 > 00:00

© Getty Images

Ganz romantisch hat Kanye West endlich um die Hand von Kim Kardashian angehalten. Den Überraschungsmoment hatte er dabei aber nicht auf seiner Seite. Denn angeblich wurde der Antrag von Kim Kardashian geplant!

Wie TMZ berichtet, wusste Kim Kardashian nicht nur, dass Kanye West ihr Die Eine Frage stellen würde, sondern hatte selbst ihre Finger im Spiel. Und zwar buchstäblich. Die sind normalerweise nämlich perfekt manikürt und die Fingernägel lackiert. Aber am Tag X waren die Nägel nicht farbig angestrichen - in Hollywood eine gängige Praxis, um den Ring besser zur Geltung zu bringen. Nur ein Zeichen dafür, dass es keine Überraschung war.

Außerdem berichten US-Medien, Kim Kardashian habe ihren Verlobungsring zuvor selbst ausgesucht. Und sie übernahm den Job, um den Preis zu feilschen! Wegen der PR für den Juwelier Lorraine Schwartz soll sie den Klunker für einen Bruchteil des ursprünglichen Preises von ca. drei Millionen Dollar bekommen haben. Kanye West musste nur noch 500.000 Dollar bezahlen.

Außerdem war das Stadion, in dem sich Kanye West und Kim Kardashian verlobt haben, voller Kameras. Jede Sekunde des Abends wurde gefilmt - angeblich soll der romantische Antrag in "Keeping Up With The Kardashians" gezeigt werden. Das ist der Wunsch von Kim Kardashian, dem Kanye West noch zustimmen muss.

Kim Kardashian hat also ihre eigene Verlobung organisiert. Da fehlte nur noch der Mann. Kanye West hatte nicht mehr viel zu tun, musste nur noch brav die alles entscheidende Frage stellen. Ob Kim Kardashian ihm die vorher zum Auswendig-Lernen notiert hat?

Lieblinge der Redaktion