Kim Kardashian erklärte, warum sie in der Schwangerschaft so viel zugenommen hat.

Kim Kardashian: Badeanzug-Foto als Mittelfinger!

31.10.2013 > 00:00

© Ethan Miller/Getty Images

Kim Kardashian hat sich erstmals zu ihrem Badeanzug-Selfie auf Twitter geäußert und die Geschichte ist dramatisch.

Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Baby North West hatte Kim Kardashian ein Foto von sich gepostet, auf dem sie ihre Figur zeigt.

Ursprünglich machte Kim Kardashian dieses Foto nicht für die Öffentlichkeit, sondern für ihren Verlobten Kanye West. Dann kam ihr die Idee, das Foto zu teilen: "Ich habe gefragt: 'Babe, kann ich das posten?' Das ist mein großer Mittelfinger für die Welt, für jeden, der gesagt hat, ich wäre fett!", so Kim Kardashian in der Talkshow von Jay Leno.

Kanye West fand das Foto natürlich super und so landete es auf Twitter, wo alle Kim Kardashians Hintern bewundern konnten.

Während der Schwangerschaft hatte Kim Kardashian viel zugenommen und wurde regelmäßig zum Spott der Presse. Sie machte meist gute Miene zum bösen Spiel und ließ sich nichts anmerken. Doch die fiesen Kommentare über ihr Gewicht machten Kim Kardashian sehr zu schaffen: "Es hat mich sehr verändert. Es hat meiner Seele weh getan."

Dabei war es nicht den Schwangerschaftsgelüsten zu verdanken, dass Kim Kardashian so viel zugenommen hatte, sondern einer Krankheit. Kim Kardashian litt unter Präeklampsie, was unter anderem zu Wassereinlagerungen führt.

Das war auch der Grund dafür, warum North West einige Wochen zu früh zur Welt kam. Die Krankheit hatte auch ihre Leber in Mitleidenschaft gezogen, weshalb die Geburt eingeleitet werden musste.

Danach nahm Kim Kardashian 23 Kilo ab und zeigte mit dem Selfie, wie toll sie inzwischen wieder aussieht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion