So glücklich wie an Kris Seite sah man Kim Kardashian lange nicht

Kim Kardashian: Erste Ehekrise

23.09.2011 > 00:00

© Ilya S. Savenok, Getty

Kaum verheiratet, schon kriselt es: Bei Kim Kardashian (30) und ihrem Ehemann Kris Humphries (26) hat sich das schon länger angebahnt, aktuell wird darüber heiß diskutiert.

Nach sechs Monaten Beziehung hatten sich die beiden verlobt, am 20. August 2011 wurde pompös geheiratet. Nach nur einem Monat die erste handfeste Ehekrise?

Grund für die Disharmonien in der noch jungen Ehe: Kris Humphris kommt mit der neuen Aufmerksamkeit um ihn und Kim Kardashian nicht klar.

"Es ist überwältigend. Es haben schon 200 Leute vor einem Hotel auf das Paar gewartet - Tag für Tag. Einige zelteten sogar über Nacht. Das waren keine Fotografen, sondern Fans! Das ist für einen Kerl aus Minnesota nicht ohne", erzählt Kims Freund Jonathan Cheban.

Dazu ist Kim Kardashian ihr Ehemann manchmal sogar peinlich. Kris hat einen besonders sarkastischen Humor, den Kim nicht immer nachvollziehen kann. Vor anderen ist ihr Kris dann peinlich.

"Sie versucht, Kris klar zu machen, dass es nicht immer angebracht ist, alles zu sagen, was einem in den Kopf schießt. Nicht jeder kommt mit seinem Humor klar."

Mehr Einzelheiten zur Krise bei Kim und Kris gibt es in der aktuellen InTouch #39

TAGS:
Lieblinge der Redaktion