Kim Kardashian folgt einer armenischen Tradition.

Kim Kardashian: Geburt wurde gefilmt!

20.06.2013 > 00:00

© gettyimages

Eigentlich war es ja bereits abzusehen, schließlich sind Kim Kardashian und Kanye West alles andere als kamerascheu. Besonders die junge Mutter, die ihr halbes Leben in der Reality-Show "Keeping up with the Kardashians" der Öffentlichkeit präsentierte, wusste stets sich selbst perfekt zu inszenieren. Kein Wunder also, dass die Kamera selbst im Kreißsaal angeschaltet wurde, wo Kim und Kanye bei der Geburt ihres ersten Babys gefilmt wurde.

Doch wer hofft, das Spektakel von der Geburt des Promi Sprössling bald im TV zu sehen, den müssen wir an dieser Stelle enttäuschen: Denn angeblich soll das Filmmaterial von der Geburt in privaten Händen bleiben. Besonders Vater Kanye West hatte hierbei ein Wörtchen mitzureden, wie ein Bekannter gegenüber "RadarOnline" berichtete:

"Kanye wollte diesen kostbaren Moment nicht fürs Fernsehen dokumentiert haben." Um diesen besonderen Moment aber dennoch festzuhalten, griff die Mutter von Kim Kardashian kurzerhand selbst zur Kamera: "Kris Jenner, die mit im Kreißsaal war, filmte Teile davon. Das Ganze ist aber nur für Vorführungen innerhalb der Familie gedacht."

Es ist vielleicht nicht die schlechteste Idee, den Film von der Geburt des prominenten Babys nicht aus der Hand zu geben. Schließlich müssen das extrem intime Momente im Kreißsaal gewesen sein, die definitiv nicht mit der ganzen Welt geteilt werden müssen! Und für Außenstehende reicht es ja auch, zu wissen, wie die Entbindung ablief...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion