Kim Kardashian: Hat der Raubüberfall ihre Karriere beendet?

Kim Kardashian: Hat der Raubüberfall ihre Karriere beendet?

07.10.2016 > 17:16

© Getty Iamges

Hat es sich nun etwa ausgeprotzt? Der Raubüberfall, dem Kim Kardashian gerade erst zum Opfer fiel, sitzt ihr offenbar noch tief in den Knochen. Die Gattin von Kanye West zeigt sonst immer ganz gerne über Instagram und Co. was sie so hat. Zum Beispiel ihren protzigen Ehering, den sich nun aber leider die Räuber angeeignet haben. Kein Wunder bei einem Vier-Millionen-Euro-Ring. Ein vermeintlicher Insider hat „People“ gegenüber erklärt, dass Kim glaubt, den Raub provoziert zu haben: „Kim ist schockiert und gibt sich selbst die Schuld. Dieser Vorfall lässt sie alles hinterfragen. Was sie trägt, was sie tut. Und was sie postet.“

 

Aktuell hat sie erstmal überhaupt nichts mehr gepostet. Die Königin unter den Selbstdarstellern ist verstummt, scheint sich zu verstecken. Sie meidet Instagram, hat die Dreharbeiten zu ihrer Reality-Show unterbrochen, sagt Auftritte ab. Hat das schlimme Erlebnis in Paris das Ende der Kim Kardashian-Karriere eingeläutet?

TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion