Kimye flittern in Irland.

Kim Kardashian: Hochzeits-Video für 15 Millionen Euro verkauft?

27.05.2014 > 00:00

© WENN.com

Keine Frage: Ihre pompöse Hochzeit in Italien haben sich Kim Kardashian (33) und Kanye West (36) einiges kosten lassen.

Jetzt kam jedoch heraus, dass die beiden findigen Geschäftsleute die Kosten längst wieder drin haben.

Offenbar haben Kimye ihre Hochzeit gewinnbringend vermarktet. Angeblich das Glamour-Paar für Videoaufnahmen von der Zeremonie vom TV-Sender "E!" die stolze Summe von 21 Millionen Dollar - also umgerechnet etwa 15 Millionen Euro! Das berichtet die US-Ausgabe von "InTouch".

Ein Insider verriet, dass Kim und Kanye dem Sender erlaubt hätten, sie an den Tagen vor und nach der Trauung mit der Kamera zu begleiten.

"Sie lässt alles aufzeichnen, damit sie im Gegenzug etwas umsonst bekommt", so die Quelle. "Sie haben erkannt, wie viel ihre Hochzeit kosten wird. Also haben sie 'E!' gesagt, dass sie keine Filmaufnahmen erlauben würden, es sei denn, der Sender würde ihnen mehr als 15 Millionen Dollar bezahlen. So viel hatte Kim für ihre Hochzeit mit Kris bekommen."

Obendrein sollen die Hochzeitsfotos noch mal für etwa vier Millionen Dollar verhökert werden. Sieht ganz so aus, als hätten die beiden mit ihrem Ja-Wort ein ziemlich gutes Geschäft gemacht...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion