Kim Kardashian hat Angst vor einer natürlichen Geburt

Kim Kardashian: Kaiserschnitt, weil sie Angst vor natürlicher Geburt hat

13.06.2013 > 00:00

© WENN

Das Baby ist noch nicht einmal auf der Welt und schon gibt es Streit zwischen Kim Kardashian und Kanye West ums Kind.

Denn Kanye will, dass seine Freundin auf natürlichem Wege entbindet. Kim dagegen möchte möglichst viele Medikamente und einen Kaiserschnitt.

"Kim denkt aber, dass sie das Recht hat, selbst zu entscheiden", so ein Freund der beiden gegenüber "Life&Style".

Die Ärzte haben sie immerhin vor einer natürlichen Geburt gewarnt. Nicht dass es unmöglich wäre, aber das Kind ist sehr groß und liegt ungünstig.

"Sie hat ihren Freundinnen bei der Babyparty am 2. Juni erzählt, dass sie wie erstarrt ist und dass sie alles tun würde, damit es nicht weh tut", so der Insider weiter.

Weil Kanye ein gebranntes Kind ist, was Operationen betrifft, immerhin ist seine Mutter bei einer Schönheits-OP gestorben, will er verhindern, dass sich seine Freundin so einem Risiko aussetzt.

Wie sich die beiden entscheiden werden, ist bisher nicht bekannt.

Aber irgendwie können wir beide Standpunkte gut verstehen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion