Kim Kardashian liebt das Mutterdasein

Kim Kardashian möchte Baby-Fotos nicht verkaufen

12.08.2013 > 00:00

© Getty Images

Seit zwei Monaten warten alle Fans von Kim Kardashian und Kanye West gespannt auf die ersten Fotos von Baby North West. Wie es scheint, könnte es noch eine Weile dauern, bis man das erste Mal einen Blick auf North werfen kann.

Denn Kanye West und Kim Kardashian sind sich nicht darüber einig, ob überhaupt Fotos vom Nachwuchs an die Öffentlichkeit gelangen sollen. Angeblich hält Kanye West nichts davon, sein Baby zu präsentieren. Kim Kardashian dagegen möchte auf jeden Fall ihr Mutterglück mit ihren Fans teilen, wie amerikanische Medien berichten.

Vor kurzem haben die jungen Eltern ein Angebot eines Magazins abgelehnt, welches drei Millionen Dollar für die ersten Fotos zahlen wollte. Stattdessen soll sich nun Kim Kardashian durchgesetzt haben. Sie kommt aus einer Reality-TV-Familie und ist der Meinung, dass Baby North West auch ins Rampenlicht muss.

Der große Gewinner könnte deshalb Twitter heißen, denn da werden angeblich die ersten Fotos von North West gepostet.

Kanye West hingegen möchte Baby Nori so lange wie möglich anonym und beschützt wissen. Bisher hat er das geschafft, aber laut Insidern soll es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Kim Kardashian auf einem Social Media-Kanal wie Twitter oder Facebook die North-freie Phase beendet. Zu Gesicht bekommen werden die Fans Baby North auf jeden Fall, schließlich gibt es von ihm nicht nur viele Familienfotos, sondern auch einiges an Videomaterial . Die Frage ist nur, wann.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion