North West wurde in Jerusalem getauft.

Kim Kardashian: North West in Jerusalem getauft

14.04.2015 > 00:00

© SIPA/WENN.com (2)

Kim Kardashian und Kanye West haben ihr Kind North West taufen lassen. Wie es sich für die Reality-TV-Familie gehört, reichte dafür eine einfache Taufe in ihrem Heimatland nicht aus. Die Familie ist dafür zu einem sehr traditionellen Ort gereist: nach Jerusalem.

In der Jakobuskathedrale in der Altstadt von Jerusalem vollzogen zwei armenische Priester den Ritus, wie die "Jerusalem Post" berichtet. Mit dabei war auch die Schwester von Kim Kardashian. Khloe war die Taufpatin der fast zweijährigen Nori.

Überall, wo Kimye auftauchen, gibt es Fan-Tumulte das war selbst vor der Kirche nicht anders. Kim habe ihr Kind an die Brust gedrückt und versucht, sich möglichst schnell vor den schaulustigen Menschen in die Kirche zu flüchten.

In einem weißen Kleid wurde North West dann getauft, auch ihr Papa Kanye trug weiß. Danach feierten sie in einem Restaurant in der Stadt.

Zuvor war die Familie in Armenien gewesen, wo sie sich auf die Suche nach ihren Wurzeln begab, denn die Kardashians sind Nachkommen armenischer Einwanderer in die USA. Anschließend flogen sie mit ihren Privatjet nach Tel Aviv, von wo aus sie nach Jerusalem fuhren.

Es sei eine rein private Reise, bei der nach der Taufe von Baby North West viel Sight-Seeing auf dem Programm stehen soll. Kim Kardashian und Kanye West wollen unter anderem die Klagemauer besichtigen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion