Vor sieben Jahren starb Heath Ledger.

Kim Ledger: "Matilda ist Heath so ähnlich!"

13.03.2015 > 00:00

© GettyImages

Vor sieben Jahren starb Heath Leger. Nun hat sein Vater ein bewegendes Interview im australischen Fernsehen gegeben, in dem er unter anderem über den Drogenkonsum seines Sohnes spricht.

Der Schauspieler starb im Alter von 28 Jahren an einer Medikamenten-Überdosis, kurz nachdem er zum ersten Mal Vater geworden war. Matilda und ihr Großvater Kim Ledger haben dank Michelle Williams regelmäßigen Kontakt: "Sie ist eine gute Mutter und sie verbringt viel Zeit alleine mit Matilda und sie hält Heath in ihrem Leben am Leben, die ganze Zeit", so Kim Ledger.

Seine Enkeltochter erinnere ihn sehr an seinen Sohn: "Sie hat enorm viele seiner Eigenschaften. Sie ist so neugierig und sie hat seine Energie... Heath hat, seit er zwei Jahre alt war, nicht mehr geschlafen und Matilda ist auch so."

Im Gedenken an Heath Ledger unterstützt Kim eine Non-Profit-Organisation namens ScriptWise. Sie setzt sich gegen den Missbrauch von verschreibungspflichtigen Medikamenten ein: "Ich habe diese Organisation gegründet, weil ich von Familien angesprochen wurde, die in der gleichen Situation waren wie wir." Er kritisiert das Gesundheits-System: "Es ist einfach so, dass es derzeit kein System gibt, das es verhindert. Man kann in Australien von einem Doktor zum nächsten gehen und eine unglaubliche Anzahl an verschiedenen Pillen anhäufen."

So ähnlich sei es zum Tod von Heath Ledger gekommen: "Er hatte eine schlimme Brustinfektion und er konnte deshalb nicht schlafen. Er hat ein paar Ärzte angerufen und sich über sein Problem beschwert, er hat ein vernünftiges Profil, sie haben nichts hinterfragt und er hat einen Mix aus allen diesen Medikamenten genommen und dann daraufhin noch eine Schlaftablette und er ging schlafen."

Lieblinge der Redaktion