Kirsten Dunst: Kein Problem mit Nacktszenen

Kirsten Dunst: Kein Problem mit Nacktszenen

04.08.2011 > 00:00

Kirsten Dunst hatte keine Hemmungen sich in "Melancholia" nackt zu zeigen, weil sie mit ihrem Körper zufrieden ist. Die Schauspielerin ist in dem neuen Film von Regisseur Lars von Trier nackt zu sehen, hat es jedoch nicht eingesehen, für die Szenen eine Diät zu machen oder wie wild im Fitnessstudio zu trainieren. Sie verriet jetzt der Zeitschrift "Elle": "Ich habe allen am Set vertraut und das Licht war großartig. Ich habe vorher nicht extra trainiert, alles war ganz natürlich. Ich habe eigentlich keine Probleme mit meinem Körper. Ich nehme im Sommer ab und im Winter zu und ich habe recht große Brüste. Das fällt nicht immer so auf, aber sie sind tatsächlich da." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion