Kirstie Alley wurde als Teenager geschlagen

Kirstie Alley wurde als Teenager geschlagen

06.07.2012 > 00:00

Kirstie Alley wurde früher von ihrer Mutter geschlagen - sie spricht sich deshalb massiv gegen Gewalt gegen Kinder aus. Die "Guck mal, wer da spricht"-Darstellerin hat sich jetzt via Twitter an alle Eltern gewandt und sich in mehreren Tweets darüber empört, wie es möglich sei, den eigenen Kindern freiwillig Gewalt anzutun. Dabei ließ die Aktrice auch durchblicken, dass sie selbst als Teenager zu Hause Prügel bezog. "Meine Mutter hat mich oft geschlagen. Als ich 16 war, habe ich mich betrunken, bin in die Luft gesprungen und habe ihr meine Faust gegen den Kopf gehauen. Sie hat mich nie wieder geschlagen", enthüllt sie und fordert andere Eltern auf, es besser zu machen: "Schlagt Kinder niemals. Das ruft Gewalt hervor und macht Angst, aber es ist keine Art der Erziehung. Redet lieber mit euren Kindern, um sie unter Kontrolle zu haben. Ich habe meine Kinder nie geschlagen oder ihnen den Hintern versohlt. Körperliche Schmerzen sind nie eine Lösung." Kinder zu schlagen, sei keine "persönliche Entscheidung", fügt die aufgebrachte Schauspielerin hinzu. "Es ist einfach nur Kindesmisshandlung." © WENN

Lieblinge der Redaktion