Kleingeld-Krieg

Kleingeld-Krieg

06.08.2008 > 00:00

© GETTY IMAGES

Früher übte man sich noch in der Anfertigung von Geldrollen, wenn man zuviel Kleingeld im Portmonee hatte, heute bezahlt man damit einfach seine Arztrechnungen wie Charlie Sheen! Laut Tmz.com übergab der Schauspieler dem Hollywood-Doc Peter Waldstein einen noch ausstehenden Betrag über 380 Dollar in ca. 7.600 Fünfcentstücken! Wieso diese Nickligkeit? Als der behandelnde Arzt seiner zwei Kids hatte das Kleingeld-Opfer auf Anweisung von Ex-Frau Denise Richards Impfungen durchgeführt, mit denen Charlie ganz und gar nicht einverstanden vor, und trotz dessen Protest die Behandlung fortgesetzt. Der Star selbst tobte nach Veröffentlichung des Kleingeld-Kriegs und ließ durch seinen Sprecher folgendes Statement verlauten: "Dr. Waldstein sollte lieber mehr Zeit damit verbringen, seine Patienten zu behandeln, als solche Geschichten an ,TMZ' weiterzugeben." Was hälst du von Charlies kleinem Racheakt?

Lieblinge der Redaktion