"Köln 50667": So emotional war Inkas Beerdigung

"Köln 50667": So emotional war Inkas Beerdigung

07.07.2016 > 11:20

© RTL II

Noch immer kann es Elli nicht fassen: Bei „Köln 50667“ ist ihre Mutter Inka verstorben. Es war der erste Serientod in der Geschichte der Serie und das hat sich für RTL II auch gerechnet, denn der Sender fuhr damit eine Mega-Quote ein.

Nach dem Tod ihrer Mutter scheint Elli total abzustürzen und versucht, sich in Alkohol zu ertränken. Zu ihrer Beerdigung wollte Elli auch erst gar nicht kommen, ist dann aber später doch erschienen.

Inka hinterlässt bei „Köln 50667“ nicht nur ihre Tochter, sondern auch noch zahlreiche Freunde. Die ganze Familie versammelte sich auf einer Trauerfeier und nahm am Grab von Inka Abschied. Ihre gute Freundin Sam sang einen bewegenden Song, jeder sprach über Inka – und das war ihrer Tochter eindeutig zu viel und sie hat deshalb die Flucht ergriffen.

Für Elli und Inkas Freunde steht eine schwere Zeit an, denn nur sehr schwer können sie das verkraften. Wie es weitergeht, zeigt RTL II um 18 Uhr bei „Köln 50667“.

TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion