Was hat Konny in Zukunft vor?

Konny Reiman: Seine neuesten Texas-Pläne!

25.04.2013 > 00:00

© VOX / infoNetwork

Fast neun Jahre sind mittlerweile vergangen, seit Konny Reimann (57) mit seiner Familie von Hamburg in die Kleinstadt Gainesville in Texas ausgewandert ist. Mit viel Fleiß und einem guten Geschäftssinn hat die nordeutsche Familie in dieser Zeit ein echtes Imperium erschaffen.

Ihr Haus mit Leuchtturm hat Konny selbst gebaut, seine Frau Manu stellt Quark her und richtet die Ferienhäuser für die Gäste her. Natürlich hat ihr Gatte diese vier Ferienhäuser ebenfalls selbst gebaut. Konny Reimann ist ein Freund von echter, deutscher Handarbeit. Der gelernte Klimaanlagenmonteur überlässt nichts dem Zufall und packt ordentlich an. Egal ob kleine Reperaturen oder beeindruckende Gebäude, der gebürtige Hamburger hängt sich voll rein.

Auch Projekte wie eine eigene Barbecuesauce, Werbedeals und Liveauftritten bestimmen den Alltag der Auswanderer. Doch was soll die Zukunft bringen? Was für Projekte hat Konny noch im Hinterkopf?

Zum einen wollen noch rund 300 Bäume gepflanzt werden, die Reimanns wünschen sich einen richtigen Dschungel auf ihrem Grundstück. Zudem plant das Ehepaar einen eigenen Laden. Konny will in dem Geschäft seine eigene Karateschule eröffnen. Das Geschäft ist glücklicherweise groß genug, dass sich Manu in der anderen Hälfte der Immobilie verwirklichen kann. Sie möchte Kinderbekleidung verkaufen, bisher hatte sie nämlich dafür nur ihren eigenen Online-Shop.

Natürlich ist auch Plan B bereits vorbereitet: Falls das Konzept des eigenen Ladens nicht aufgehen sollte, will Konny dort Klimaanlagen verkaufen.

An Ideen mangelt es den Urgesteinen aus der Doku-Serie "Good bye Deutschland" jedenfalls nicht.

Lieblinge der Redaktion