Konny Reimann wird auf Hawaii die Seele baumeln lassen.

Konny Reimann: Darum will er nach Hawaii

11.05.2015 > 00:00

© Facebook / Konny Reimann

Konny Reimann gehört zu Texas wie der Cowboy-Hut zu seinem Kopf. Umso überraschender ist es, dass die Familie ihre Wahlheimat wieder verlassen wird. Die berühmtesten Auswanderer Deutschlands verkaufen "Konny Island" und ziehen nach Hawaii.

Nun hat er verraten, warum er das US-Hinterland hinter sich lassen und auf die Surfer-Insel ziehen möchte. Er wird dort ein bisschen weniger arbeiten: "Dort kann ich den ganzen Tag surfen", erklärte er mit einem Augenzwinkern gegenüber web.de.

Zuerst aber muss der Umzug organisiert werden. Derzeit sind sie dabei, einen Käufer für ihr Ferienparadies mitsamt Leuchtturm zu suchen: "In der Stadt kann das schnell gehen, aber auf dem Land ist es ein wenig schwieriger", so Manuela Reimann. Vermissen werden sie ihr Resort, das Konny mit seinen eigenen Händen aufgebaut hatte, nicht.

Auf Hawaii wird es kein zweites "Konny Island" geben: "Einen Leuchtturm werde ich mir nicht mehr und erst recht nicht aufs Haus bauen." Und auch etwas anderes wird in Texas bleiben: die Kinder. Denn nur das Reimann-Ehepaar wird umziehen. Während sie mit dem Land verwurzelt zu sein scheinen, müssen Konny und Manuela weiterziehen: "Wir haben hier lange gearbeitet und gewohnt. Einfach ist es zwar nicht, aber so ist es halt."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion