Kim Kardashian hat angeblich aus Liebe geheiratet

Kris Humphries: Lästereien über Kim Kardashian

23.11.2011 > 00:00

© David Livingston, getty

Das Blatt wendet sich. Zuerst stand Kim Kardashian als die Böse da, die ihren Ehemann Kris Humphries eiskalt abserviert hat, doch nun wird der Basketball-Star in ein schlechtes Licht gerückt.

Kim Kardashians Freunde behaupten nämlich, dass Kris Humphries nach der Hochzeit mit Kim total abgehoben sei und sich als Promi aufgespielt habe.

Er ging ständig ohne Kim feiern, wollte alles gratis und eine Sonderbehandlung, wo immer er auftauchte. Dazu flirtete er mit anderen Frauen.

Aber das soll nicht alles gewesen sein, was sich der Noch-Ehemann von Kim Kardashian zu Schulden hat kommen lassen.

Er soll über seine Frau gelastert haben, sprach vor Freunden fiese Beleidigungen aus. "Er nannte sie dumm. Es war wirklich ekelhaft. Er sagte wirklich schreckliche Dinge. Ein Mal meinte er, sie hätte kein Talent und ihr Ruhm würde vergehen", packt ein Insider über die Lästereien gegenüber der "Us Weekly" aus.

Außerdem sagte er Kim auch, dass sie einen fetten Hintern hat.

All das machte Kris Humphries angeblich nur, weil sein Ego durch die Bekanntheit seiner Frau so angekratzt war.

Ob so jedoch Kims Image wieder aufpoliert werden kann, bezweifeln wir.

So pompös hat Kim Kardashian geheiratet.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion