Kristen Stewart: Angst vor Pferden

Kristen Stewart: Angst vor Pferden

21.03.2012 > 00:00

Kristen Stewart musste für die Dreharbeiten zu "Snow White And The Huntsman" ihre Angst vor Pferden überwinden, mit der sie seit einem Reitunfall zu kämpfen hat. Die "Twilight"-Darstellerin spielt in dem Film Schneewittchen und musste für die Darstellung der Märchenfigur ihre größte Angst überwinden und trotz eines traumatischen Erlebnisses in ihrer Kindheit erneut in den Sattel steigen. Während eines Treffens mit ihren Fans auf der WonderCon in Kalifornien enthüllte Stewart jetzt, dass sie sich wahrlich nicht besonders wohl bei den Aufnahmen mit den Vierbeinern gefühlt habe. "Ich musste von steilen Klippen springen und auf Pferden reiten. Ich war besonders über das Reiten wirklich nicht besonders glücklich", verriet die schöne "Bella Swan"-Darstellerin. "Ich mag reiten einfach nicht - ich hasse das! Ich bin einmal von einem Pferd gefallen und habe mich wirklich doll verletzt", beschwerte sich die Schauspielerin. "Ich habe mir so etwa mit neun Jahren meinen Ellenbogen gebrochen." Aber Stewart bemühte sich redlich, die schlechten Erinnerungen hinter sich zu lassen. "Ich durfte einfach nicht darüber nachdenken", erklärte sie weiter und ging die Sache pragmatisch an. "Ich wollte das einfach wirklich unbedingt und dachte mir nur: 'Gut, wenn ich auf einem Pferd sterben soll, dann soll es halt so sein.'" "Snow White and the Huntsman" kommt ab dem 31. März in die Kinos. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion