Kristen Stewart: Anstrengendes Vampir-Leben

Kristen Stewart: Anstrengendes Vampir-Leben

30.03.2012 > 00:00

Kristen Stewart war bei den Dreharbeiten zu dem letzten Teil der "Twilight"-Saga ziemlich genervt von ihrem Vampir-Outfit - besonders durch die farbigen Kontaktlinsen fühlte sie sich "eingeengt". Die Schauspielerin hatte sich bei den letzten Teilen der Vampir-Saga noch über ihren Freund Robert Pattinson lustig gemacht, als sich sicher dieser über sein aufwändiges Make-up beschwerte, im letzten "Twilight"-Film wird ihre Rolle "Bella Swan" selbst zum Vampir und damit veränderte sich auch Stewarts bisher eher unaufwändiges Kostüm, wie sie jetzt gegenüber "Showbizspy" verraten hat. "Während der Dreharbeiten habe ich mich den ganzen Tag so eingesperrt gefühlt", erklärte die Schauspielerin. "Die Kontaktlinsen haben richtig genervt, ich habe durch sie nicht richtig sehen können und hatte das Gefühl, dass auch die anderen mich nicht richtig sehen konnten. Besonders hart war die Arbeit, als Rob und ich die Linsen gleichzeitig getragen haben", beschwerte sich Stewart. Inzwischen sieht sie ein, dass Pattinson mit seinen Beschwerden "völlig recht hatte". "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2" läuft im November in den deutschen Kinos an. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion