Kristen Stewart bereut ihre Fehler!

Kristen Stewart bereut ihre Fehler!

15.07.2015 > 00:00

© Getty Images

Als Bella Swan in "Twlight" eroberte sie die Herzen. Sogar ihr Markenzeichen, der ewig mürrische Blick, wurde ihr verziehen.

Doch dann brach Kristen Stewart aus und machte sich unbeliebt. Ihre Affäre mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders beendete ihr Dasein als Hollywoodliebling. Vor allem, weil sie öffentlich ihren Freund Robert Pattinson demütigte.

Ihr ist klar, dass sie Fehler gemacht hat und mittlerweile hat sie genügend Abstand, um die Vergangenheit nüchtern zu betrachten. "Marie Claire" gegenüber erklärt die Schauspielerin: "Ich habe mir an meinem eigenen Feuer die Finger verbrannt. Um es ganz ehrlich zu sagen, ich hatte eine wirklich traumatische Phase in meinem frühen Zwanzigern, die etwas Ungezähmtes in mir hervorbrachten."

Dieses Ungezähmte hat ihre Beziehung zu ihrem einstigen "Twilight"-Kollegen zerbrechen lassen. Er ist mittlerweile verlobt und Kristen mit einer Frau liiert. Sie hat aus ihren Fehlern gelernt: "Ich bin wirklich stolz, dass ich in der Lage war, nach vorne zu schauen und nicht in einen mentales Loch gefallen bin. Das ist neu für mich. Das Alter hat mich klüger und gelassener werden lassen. Und das liebe ich!"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion