Kristen Stewart erhält Besuchs-Verbot

Kristen Stewart erhält Besuchs-Verbot

07.03.2013 > 00:00

Kristen Stewart hat angeblich von ihrem On/Off-Freund Robert Pattinson das Verbot bekommen, ihn in Australien zu besuchen. Die Aktrice, deren Beziehung mit Robert Pattinson in den letzten Monaten immer wieder kriselte, hat jetzt anscheinend gar keinen Kontakt mehr zu ihrem Freund. Pattinson, der derzeit in Australien seinen neusten Film dreht, soll Stewart Berichten der "In Touch" zufolge verboten haben, ihn am Set zu besuchen. "Rob möchte nicht, dass sie ihn besucht", plaudert ein Freund des Schauspielers aus. "Er benötigt einfach etwas Abstand, er möchte eine Pause einlegen." Stewart, die erst kürzlich mit ihrem "Twilight"-Kollegen Taylor Lautner gesehen wurde, hat angeblich schwer an der Trennung zu knabbern, obwohl es erst kürzlich hieß, dass sie über Pattinson hinweg sei und nach vorne blicken würde. "Sie hat ihn angerufen und ihm geschrieben und wenn er nicht geantwortet hat, ist sie durchgedreht. Also hat er den Kontakt völlig abgebrochen", erklärt der Informant. Erst vor kurzem hatte ein Insider der Klatschseite "HollywoodLife.com" verraten, dass Stewart auch gar nicht erst vorhabe, Pattinson in Australien zu besuchen: "Wenn sie zu diesem Zeitpunkt nach Australien fährt, wird es nur deshalb sein, um der Sache ein Ende zu machen - sie haben beide genug." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion