Kristen Stewart: Erneute Entschuldigung

Kristen Stewart: Erneute Entschuldigung

19.12.2012 > 00:00

Kristen Stewart entschuldigt sich zum Jahresende noch einmal für ihre Kurzaffäre mit Rupert Sanders - sie habe sich damals in ihrem Hotelzimmer versteckt, um der Situation zu entgehen. Die "Twilight"-Schauspielerin äußerte sich gegenüber dem "Newsweek"-Magazin, dass sie niemanden erzürnen wollte, als sie im Sommer dieses Jahres eine kurze Affäre mit dem Regisseur Rupert Sanders begann: "Ich entschuldige mich bei allen, die dadurch so aufgebracht waren. Das war nicht meine Absicht", äußert sich Stewart gegenüber dem Magazin, meint jedoch auch: "Ich bin damals in meinem Hotelzimmer geblieben, weil ich mich nicht mit der Situation auseinandersetzen wollte, aber wenn man sich zu sehr reinsteigert, was andere von einem denken, zerreisst es einen." Mittlerweile will sich die 22-Jährige weder mit guter noch schlechter Kritik auseinandersetzen, da sie es nicht für produktiv hält: "Es ist nichts schlimmes, wenn man geliebt oder gehasst wird. Aber mal ernsthaft, mir ist es egal, weil es mich nicht davon abbringt, meinen Kram zu machen", gibt sich Stewart selbstbewusst. Die Meinung ihres Freundes Robert Pattinson dürfte ihr jedoch weniger egal sein, denn der ist Bekannten zufolge nach der Affäre sehr viel kritischer und zurückhaltender geworden, was seine Freundin angeht. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion