Kristen Stewart: Für unrasierte Beine gemobbt

Kristen Stewart: Für unrasierte Beine gemobbt

25.06.2012 > 00:00

Kristen Stewart musste sich in der Schule dem Spott ihrer Mitschüler stellen - sie trug weder die richtigen Sachen, noch rasierte sie sich die Beine. Die "Twilight"-Darstellerin wurde in der Schule dafür gehänselt, dass sie sich nicht die Beine rasierte und auch nicht die Kleidungsstücke trug, die ihre Mitschüler als passend betrachteten. Stewart, die in dem Franchise die "Bella Swan" verkörpert, hat der Zeitschrift "Vanity Fair" gestanden, dass sie deshalb kein großer Fan ihrer Mitschüler war. "Ich habe die Schule so sehr gehasst", erinnert sie sich. "Schauen Sie sich ein Bild von mir an, das mich zeigt, bevor ich 15 war. Ich war ein Junge. Mensch, ich habe die Klamotten meines Bruders getragen. Nicht, dass mich meine Kleidung groß gekümmert hätte, aber ich kann mich noch daran erinnern, dass ich dafür ausgelacht wurde, dass ich keine Jeans von Juicy Couture getragen habe." Dabei, so die Aktrice weiter, habe sie sich über solche Dinge gar keine Gedanken gemacht und sogar ihre Sportsachen in der Schule getragen. "Es ist allerdings nicht so, dass es mich nicht gestört hätte, dass sie mich ausgelacht haben. Das hat mich wirklich mitgenommen. Ich kann mich daran erinnern, dass mich dieses Mädchen in der sechsten Klasse ansah und meinte: 'Oh mein Gott! Das ist eklig! Du rasierst dir deine Beine nicht'", berichtet sie weiter. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion