Kristen Stewart: Marihuana-Bilder veränderten ihr Leben

Kristen Stewart: Marihuana-Bilder veränderten ihr Leben

06.06.2012 > 00:00

Kristen Stewart hatte mit 18 Jahren ein einschneidendes Erlebnis - die Bilder, die sie beim Rauchen einer Marihuana-Pfeife zeigen, haben ihr Leben verändert. Die Schauspielerin wurde zu Beginn ihrer Karriere dabei abgelichtet, wie sie Gras konsumiert und hat jetzt während eines Interviews enthüllt, dass sich ihr Leben schlagartig veränderte, als die Bilder publik wurden. Stewart, die gerade 18 Jahre alt war, als die Fotos geschossen wurden, berichtet der Zeitschrift "Vanity Fair": "Man kann meinen Namen googeln und eins der ersten Bilder, die man dabei findet, ist ein Foto, auf dem ich mit meinem Ex-Freund und meinem Hund auf der Veranda sitze und eine Marihuana-Pfeife rauche. Die Bilder", erinnert sich die Aktrice weiter, "wurden an dem Tag aufgenommen, als 'Twilight' herauskam. Ich war niemand, einfach nur ein Kind. Ich war gerade 18 geworden. Am nächsten Tag sah es in den Zeitungen so aus, als sei ich ein straffälliger, widerlicher Idiot, obwohl ich eigentlich ein verqueres, kreatives Mädchen war, das Gras geraucht hat." Der Zwischenfall habe ihr Leben schlagartig verändert, gesteht die Schauspielerin, die auf den Bildern ein Unterhemd und eine Jogginghose trägt. "Das hat mein tägliches Leben sofort verändert, denn ich gehe jetzt nicht mehr in meiner Unterwäsche vor die Tür", erklärt sie vielsagend. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion