Kristen Stewart will zum Sex-Therapeuten

Kristen Stewart will zum Sex-Therapeuten

10.10.2012 > 00:00

Kristen Stewart versucht verzweifelt, ihre Beziehung mit Robert Pattinson zu retten - jetzt will sie angeblich einen Sex-Therapeuten aufsuchen. Die "On the Road"-Darstellerin, die mit einer Affäre mit dem Regisseur Rupert Sanders für die Trennung von ihrem Freund Robert Pattinson gesorgt hatte und die Pattinson laut Medienberichten angeblich davon überzeugen konnte, es nochmal mit ihr zu versuchen, will jetzt gemeinsam mit ihm einen Sex-Therapeuten aufsuchen. Ein Nahestehender des Paares verriet dem amerikanischen Promimagazin "OK!", dass Kristen unbefriedigenden Sex mit ihrem "Twilight"-Filmpartner für ihre Affäre verantwortlich macht und erklärt: "Natürlich liebt sie Rob und kann nicht ohne ihn leben, aber das heißt ja nicht, dass es keine Probleme zwischen ihnen gibt", und verrät intime Details über die zwei Schauspieler: "Es lief zwischen ihnen im Bett nicht mehr gut, als sie die Affäre begann. Und daran hat sich seitdem nichts geändert. Vermutlich ist es sogar eher schlimmer geworden, weil Rob so wütend auf sie ist." Dennoch sieht der Freund Chancen, dass sich das Paar wieder zusammenraufen könnte, denn auch Pattinson soll noch Gefühle für Stewart hegen. "Er will mit ihr zusammen sein, aber er hat ihr noch nicht verziehen, was es schwer macht, sich auch körperlich wieder näherzukommen", vermutet er. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion