Kylie Minogue hat den Krebs noch nicht vergessen

Kylie Minogue hat den Krebs noch nicht vergessen

23.05.2012 > 00:00

Kylie Minogue denkt jeden Tag an ihre Krebserkrankung - sie hat die Krankheit noch immer nicht verwunden. Die "Spinning Around"-Interpretin hat jetzt gestanden, dass sie noch oft an ihre Krebserkrankung zurückdenken muss, die inzwischen sechs Jahre zurückliegt. Minogue, bei der der Brustkrebs 2005 diagnostiziert wurde und die anschließend eine Chemotherapie machen und sich einer Operation unterziehen musste, verriet im Interview mit dem französischen Magazin "Match": "Die Leute tendieren dazu, es zu vergessen, aber ich vergesse es nicht. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht daran denke. Es reicht schon, in den Spiegel zu schauen, denn die Narben sind körperlich und seelisch." Die Sängerin, die sich mit einer Katze vergleicht, "die mehrere Leben hat", gesteht aber auch, dass sie oft wütend ist, unter der Erkrankung gelitten zu haben. "Es gibt Tage, an denen ich große Wut verspüre, an anderen sage ich, dass ich noch Glück im Unglück hatte. Ich versuche immer, optimistisch zu wirken und scheine auf den ersten Blick sehr offen. Dabei bin ich eigentlich sehr reserviert", gibt sie zu Protokoll. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion