Kylie Minogue weint um ihren verstorbenen Ex-Freund

Kylie Minogue weint um toten Ex-Freund

13.07.2014 > 00:00

© Mike Marsland/WireImage/Getty Images

Eigentlich kennt man Kylie Minogue (46) als toughe, stets gut gelaunte Powerfrau. In einem TV-Interview für die australische Sendung "60 Minutes" zeigte sich die Sängerin nun allerdings von ihrer verletzlichen Seite, brach während des Gesprächs in Tränen aus.

Der Grund für Kylies emotionalen Ausbruch: Im Gespräch geht es auch um ihre Beziehung zu INXS-Star Michael Hutchence - der nahm sich mit nur 37 Jahren das Leben, erhängte sich 1997 in seinem Hotelzimmer in Sydney. Für Kylie Minogue offenbar noch immer eine schmerzhafte Erinnerung.

Auf Hutchence angesprochen, ringt Minoque um Fassung, antwortet: "Wir haben so viele Dinge gemeinsam zum ersten Mal gemacht." Anschließend wird die Australierin von ihrem Emotionen übermannt, fängt an zu weinen. Laut Minogue eine Mischung aus "Emotionen und Erinnerungen".

"Es war große Liebe und großer Schmerz", so Kylie über die turbulenten gemeinsamen zwei Jahre. Am Ende macht Hutchence am Telefon mit Kylie Schluss. Dennoch hat die Sängerin den Musiker in guter Erinnerung behalten: "Ich habe niemals so jemanden wie ihn getroffen."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion