Kylie Minogue zieht Filmrolle an Land

Kylie Minogue zieht Filmrolle an Land

30.06.2010 > 00:00

Kylie Minogue hat ihre erste Spielfilmrolle seit fast zehn Jahren an Land gezogen - als ein tätowiertes Rockergirl. Die "Spinning Around"-Sängerin wurde in den Achtzigerjahren in der australischen Seifenoper "Nachbarn" berühmt und startete dann eine sehr erfolgreiche Gesangskarriere. In den Neunzigerjahren gab sie einige Auftritte in Filmen, unter anderem in "The Deliquents - Sie sind jung und wollen frei sein" und "Street Fighter - Die letzte Schlacht", und stand 2001 für "Moulin Rouge!" vor der Kamera. Nun hat sie eine neue Filmrolle in "Jack And Diane" an Land gezogen, neben Juno Temple, Jena Malone und Elvis Presleys Enkelin Riley Keough, und jettete in dieser Woche nach New York, um mit dem Dreh ihrer Szenen zu beginnen. Fotos zeigen Minogue in zerrissenen engen Jeans, einem abgeschnittenen Top und Stiefeletten - und ihr Hals, Rücken und ihre Arme sind mit unechten Tattoos bedeckt. Der Film, der von zwei Teenie-Mädchen in New York handelt, soll im nächsten Jahr erscheinen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion