Lady Gaga ist die neue Madonna

Am  28. März 1986 wurde Stefani Joanne Angelina Germanotta in New York City, New York geboren. Die Halbitalienerin besuchte die katholische Mädchenschule Convent of the Sacred Heart und entdeckte schließlich an der Higschool ihre Leidenschaft zur Musik. Im Jahr 2008 feierte Germanotta als Lady Gaga mit ihrem Debütalbum „The Fame“ internationale Erfolge. Dank ihres Faibles für extravagante Auftritte wird sie oft mit der früheren Madonna verglichen, die ebenfalls streng katholisch erzogen wurde und im Laufe ihrer Karriere oft mit ihren Auftritten provozierte. Sie selbst äußerte sich dazu: „Ich will nicht überheblich klingen, aber ich habe es zu meinem Ziel gemacht, die Popmusik zu revolutionieren. Die letzte Revolution wurde von Madonna vor 25 Jahren eingeleitet.“

Ihr Name ist lediglich ein Tippfehler

Im Grunde hat Musikproduzent Rob Fusari dem Kind einen Namen gegeben. Er arbeitete einst mit ihr zusammen und erinnert sich: „Jeden Tag, wenn Stef (Lady Gaga) ins Studio kam, fing ich an Radio Ga Ga zu singen, anstatt hallo zu sagen. 'Lady Gaga' war eigentlich eine Panne; Ich tippte 'Radio Ga Ga' in eine SMS und es führte Autokorrektur durch, so änderte sich 'Radio' irgendwie in 'Lady'. Sie schrieb mir zurück: „Das ist es.“ Nach diesem Tag war sie Lady Gaga.“

Vielseitigkeit ist ihre Philosophie

Lady Gaga gilt als ehrgeizig und als Multitalent. Sie singt sie tanzt, modelt, moderiert und schauspielert. Es gibt kaum eine Aufgabe, an die sich Lady Gaga noch nicht ran gewagt hat. Und offensichtlich liegt ihr auch alles. Sie gewann Grammys, MTV Video Music Awards, wurde bei den Billboard Music Awards und den MTV Europe Music Awards ausgezeichnet. Die Liste ihrer gewonnenen Preise scheint unendlich, außerdem war sie 2010 unter den einflussreichsten Menschen der Welt aufgelistet. 

Tags für „Lady Gaga”