Lady Gaga bringt die katholische Kirche gegen sich auf

Lady Gaga bringt die katholische Kirche gegen sich auf

11.04.2011 > 00:00

Lady Gaga wird jetzt für ihre neue Single "Judas" von der katholischen Kirche ins Kreuzfeuer genommen. Die "Alejandro"-Sängerin hat sich für ihr neues Video von der Bibel inspirieren lassen. Sie selbst stellt Maria Magdalena dar und der Schauspieler Norman Reedus ist als Judas zu sehen. Das Video ist noch gar nicht veröffentlicht und schon regt sich die katholische Kirche darüber auf. Bill Donohue ist Vorsitzender der Organisation Catholic League for Religious and Civil Rights und erklärte jetzt HollywoodLife.com, was er von dem Video hält. "Lady Gaga will die Katholiken und ganz allgemein alle Christen schockieren. Sie zieht sich wie eine Nonne an und schluckt den Rosenkranz. Sie hat sich jetzt in eine Karikatur verwandelt. Ist das der einzige Weg ihre Performance spannender zu gestalten? Und auch der Zeitpunkt ist nicht zufällig - Ostern rückt immer näher." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion