Lady Gaga: Deutsche Hacker stehen heute vor Gericht

Lady Gaga: Deutsche Hacker stehen heute vor Gericht

16.06.2011 > 00:00

Die "Promi-Hacker", die Stars wie Lady Gaga und Mariah Carey ausspioniert haben, müssen sich heute vor einem Gericht in Duisburg wegen 130 Fällen verantworten. Ein 18-Jähriger und ein 23-Jähriger sollen sich mit Hilfe eines trojanischen Pferdes in Computer von Stars wie Lady Gaga, Mariah Carey, Leona Lewis und Kesha eingeschlichen und in mehr als 130 Fällen unveröffentlichte Songs kopiert und verkauft haben. Die beiden haben damit mehr als 15.000 Euro verdient und sind erst aufgeflogen, als sie die Songs einem Fan-Club angeboten haben. Bereits letzte Woche wurde erneut Anklage gegen den 18-jährigen Täter erhoben, dieser soll wiederholt Daten ausspioniert haben. Sein Laptop und Mobiltelefon wurden beschlagnahmt. Der Staatsanwalt legt den Tätern 130 Verstöße gegen das Urheberrechtsgesetz und 98 Fälle von Daten-Ausspähen zur Last. Der Anwalt des 18-Jährigen erklärte der Boulevardzeitung "Bild" nach dem Rückfall seines Mandanten: "Dieser erneute Vorfall bestärkt mich aber darin, dass er hacksüchtig ist. Ich werde daher im Prozess durch einen Gutachter prüfen lassen, ob diese Sucht die Schuldfähigkeit meines Mandanten beeinträchtigt." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion