Lady Gaga: "Judas"-Video ist keine Gotteslästerung

Lady Gaga: "Judas"-Video ist keine Gotteslästerung

06.05.2011 > 00:00

Lady Gaga hat die religiösen Aspekte in dem Video zu ihrer neuen Single "Judas" jetzt heruntergespielt und erklärt, dass sie keinesfalls den christlichen Glauben angreifen wollte. Die Sängerin hatte gestern das Video zu ihrer zweiten Singleauskopplung aus ihrem Album "Born This Way" vorgestellt und wurde dafür sofort von religiösen Gruppierungen unter Beschuss genommen. In dem Video ist Lady Gaga als Maria Magdalena zu sehen, die sich in einer Beziehung zu Jesus und seinem Verräter Judas befindet. Doch die Sängerin ist überrascht von der Aufregung um das Video, wie sie jetzt auf MTV.com verraten hat. "Meiner Meinung nach ist das einzig kontroverse an dem Video, dass ich gleichzeitig Christian Lacroix und Chanel trage. Der Clip soll keinen Angriff auf die christliche Religion darstellen. Ich respektiere den Glauben von jedem. Ich bin selbst eine sehr religiöse und spirituelle Person und verrückt nach religiöser Kunst." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion