Lady Gaga kämpft mit Gewinneinbußen

Lady Gaga kämpft mit Gewinneinbußen

13.07.2012 > 00:00

Lady Gaga ist nicht mehr Top-Verdiener - sie konnte in den vergangenen 12 Monaten deutlich weniger Umsatz machen als im Vorjahr. Die exzentrische Sängerin muss in diesem Jahr ein Minus von 38 Millionen US-Dollar verschmerzen. Allzu groß wird das Loch im Geldbeutel des Paradiesvogels jedoch nicht werden, denn laut dem "Forbes"-Magazin hat Gaga zwischen Mai 2011 und Mai 2012 immerhin noch 52 Millionen Dollar verdient. Damit liegt sie jetzt allerdings nur noch auf Platz vier der Liste der am besten bezahlten Stars unter 30 Jahren. Im Vorjahr hatte sie die Rangliste noch angeführt, damals hatte es satte 90 Millionen US-Dollar auf ihr Konto geregnet. Sorgen muss man sich um die 26-jährige jedoch nicht machen, denn in die Berechnungen, die der Übersicht zugrunde liegen, flossen die Einnahmen für ihre bevorstehende Welttournee noch nicht mit ein. Kürzlich ist zudem auch ihr Social Network "LittleMonsters.com" an den Start gegangen, das für zusätzliche Einnahmen sorgen könnte. Auf "LittleMonsters.com" schart die Sängerin mit der Liebe für außergewöhnliche Kostüme ihre Fans um sich, denn jeder, der hier ein Profil anlegt, wird automatisch zum Gaga-Fan, berichtet die "Huffington Post". Die Fans können wie auf Facebook die Profile anderer Fans liken und ähnlich der Plattform Twitter eigene Follower ansammeln. Optisch gleicht die Gaga-Welt dem virtuellen Pinboard "Pinterest.com". © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion