Lady Gaga: Lob für Bekenntnis zu Bulimie

Lady Gaga: Lob für Bekenntnis zu Bulimie

01.10.2012 > 00:00

Lady Gaga wird für ihre Ehrlichkeit gelobt - wegen ihrer Bekanntheit könnte sie mit ihrem Geständnis vielen Mädchen mit Essstörungen helfen. Die "Born This Way"-Interpretin hatte vergangene Woche zugegeben, dass sie an Bulimie und Magersuch leidet, seit sie 15 Jahre alt ist. Zudem hatte sie ein Foto von sich in Unterwäsche getwittert und ihre Fans aufgefordert, zu ihren Körpern zu stehen und ebensolche Fotos von sich ins Netz zu stellen. Dafür wird sie nun von der amerikanischen Organisation National Eating Disorders Association gelobt. Susie Roman, Sprecherin der Vereinigung wird von "MTV.com" zitiert: "Wenn man ihre Bekanntheit bedenkt, ist es wirklich ein Wunder, das sie sich traut, über den Druck zu sprechen, der in der Branche herrscht. Diese unrealistischen Forderungen, unglaublich dünn zu sein, auch wenn es auf Kosten der Gesundheit geht", erklärt Roman und fügt hinzu: "Für uns ist es wirklich ein Schritt in die richtige Richtung, wenn eine Berühmtheit wie Lady Gaga eine Kampagne wie ihre Body Revolution startet." Auch der Verband National Association of Anorexia Nervosa and Associated Disorders spricht Gaga ihre Bewunderung aus: "Das Wichtigste ist wirklich, dass die Menschen durch so etwas dazu gebracht werden, über diese Dinge zu sprechen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion