Lady Gaga wieder bei der Übergabe einer ihrer acht Preise: Hier im oppulenten Lederkleid mit Plastik-Iro.

Lady Gaga: Muss sie 23,5 Millionen zahlen?

15.06.2013 > 00:00

© GettyImages

Lady Gaga hat derzeit mächtig Ärger am Hals. Die als extrem exzentrisch geltende Künstlerin sieht sich mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert. So sollen einige ihrer Looks abgeschaut sein. Unter anderem sollen das Video und das Cover zu "Born this way" von einer französischen Künstlerin namens Orlan geklaut sein.

Orlan hatte bereits 1989 eine Skulptur namens "Bumpload" entworfen. Vereinfacht gesagt ein Puppenkopf auf einem Glastisch vor einem Notenständer. In Lady Gagas Video zu "Born this Way" steckt die SÄngerin ihren Kopf durch einen Glaskasten, in dem auch noch andere Fratzen aus Plastik sind.

Und tatsächlich sehen sich auch die beiden Frauen, Lady Gaga und Orlan, ziemlich ähnlich. So hatte Orlan bereits in den 90ern die Idee, sich Gesichtsimplantate einsetzen zu lassen. Das hat auch Lady Gaga getan. Auch die Frisuren der beiden gleichen sich teilweise auffällig.

Orlan hat Lady Gaga nun jedenfalls wegen Plagiarismus verklagt und möchte von der Amerikanerin 23,5 Millionen Euro. Zusätzlich soll "Born this Way" nicht mehr verkauft werden.

Wenn das Gericht Orlan Recht gibt, dann könnte es für Lady Gaga also ziemlich teuer werden. Doch egal, ob die Französin die 23,5 Millionen einstreicht oder nicht, für sie hat sich die Klage so oder so gelohnt. Denn die Promotion, die ihr diese Aktion eingebracht hat, ist sicherlich Gold wert.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion