Lady Gaga mag es ausgefallen und sexy - jetzt hat sie blank gezogen

Lady Gaga posiert nackt für Star-Fotografin Annie Leibovitz

01.12.2011 > 00:00

© WENN

Statt mit extravaganten Outfits, macht Lady Gaga gerade mit nackten Tatsachen von sich reden. Denn für die aktuelle Ausgabe der "Vanity Fair" ließ sie wirklich alle Hüllen fallen. Und keine geringere als Star-Fotografin Annie Leibovitz hat den Auslöser betätigt.

Das Titelfoto zeigt noch nicht so viel: Lady Gaga trägt darauf ein umwerfendes rotes Kleid und einen riesigen Hut in der selben Farbe.

Im Heftinneren sieht das aber nicht mehr so unschuldig aus: Lady Gaga wurde nämlich von Annie Leibovitz fotografiert, als sie gerade nackt für den amerikanischen Schlagerstar Tony Bennett für ein Gemälde posierte.

Sie liegt auf einem Sofa, aufgestützt auf ihre Arme, den Kopf in den Nacken gelegt. Aber auch Fotos, die Gaga in einem Waschsalon zeigen, wie sie Pelzmäntel wäscht oder auf der Straße einen Hot Dog isst, werden in der "Vanity Fair" gezeigt.

So sexy sie auch auf den Fotos aussieht, so wenig begehrenswert findet sich Lady Gaga selbst. Von Männern fühlte sie sich "niemals verehrt". Wie sie im Interview zugab.

"Ich weiß nicht, wie sich Glück im Zusammensein mit einem Mann anfühlt." Arme, Gaga.

Mehr News: Lady Gaga möchte gerne ein Kind adoptieren.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion