Sie ist immer noch zu Scherzen aufgelegt.

Lady Gaga: Sie nennt ihren Rollstuhl Emma

19.02.2013 > 00:00

An ihrer Kreativität ändert auch ihre Verletzung nichts: Die angeschlagene Lady Gaga (26) macht das Beste aus ihrer Zwangspause und ist offenbar immer noch zu Scherzen aufgelegt. Offenbar hat sie sogar schon eine persönliche Verbindung zu ihrem Rollstuhl aufgebaut...

Bei Twitter postete Lady Gaga jetzt ein etwas eigenwilliges Foto von ihrem Rollstuhl und erklärte, dass sie das Gefährt Emma genannt habe.

Die "Bad Romance"-Sängerin sah sich gezwungen, kürzlich all ihre Konzerte abzusagen, weil sie sich schwer an der Hüfte verletzt hatte. "Sie muss operiert werden, um das Problem zu lösen, und braucht danach strikte Ruhe zum Erholen", gab ihr Sprecher in einem Statement bekannt.

Lady Gaga selbst sei "am Boden zerstört", weil sie ihre Tour canceln musste und bat ihre Fans um Vergebung.

Wann sie wieder fit genug sein wird, um ihre Tournee fortzusetzen, ist derzeit noch völlig offen. "Ich bin hoffentlich schnell wieder gesund", erklärte Lady Gaga wage. "Ich hasse es. Ich hasse es so sehr."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion