Lady Gaga: Ihr erstes Nippel-Cover

Lady Gaga: Total nackt ! Ihr erstes Nippel-Cover

21.11.2013 > 00:00

© GQ Italy

Lady Gaga war schon öfters nackt. Eine Premiere fehlte aber noch: Der erste Nippel auf einem Cover. Das kann ja nicht sein, dachte Lady Gaga und zog beim Covershoot blank.

Auf der Frontseite der italienischen GQ ist ein Nippel der Sängerin zu sehen. Die zweite Brust ist mit ihrem Arm verdeckt, auf dem der Name ihres neuen Albums, "Artpop", steht.

Aber den Nippel so wie Gott ihn schuf zu zeigen, wäre Lady Gaga zu langweilig. Darum ist er rot angemalt.

Die ganze Brustwarze von Lady Gaga leuchtet im gleichen Rotton wie die leicht geöffneten Lippen. Sexy möchte Lady Gaga trotzdem nicht sein, wie sie im Interview mit dem Magazin erklärte: "Meine Nacktheit hat nichts mit Sex zu tun, sondern ist mein künstlerischer Ausdruck."

Hätten wir uns ja auch gleich denken können, dass ein roter Nippel nicht antörnen, sondern ein Kunstwerk sein soll. Aber nicht nur Kunst, sondern auch um Freiheit ginge es dabei: "Ich bin keine sexuelle Person, wenn ich nackt bin. Es ist menschliche Freiheit", so Lady Gaga.

Obwohl sie auch schon auf Bühnen nackt herumsprang, und das ihr Statement ist, hat sie sich noch nicht daran gewöhnt, ausgezogen vor Fremden zu sein.

"Immer!", antwortete Lady Gaga, als sie gefragt wurde, ob sie sich nackt unsicher fühle. Vielleicht wäre es dann an der Zeit, die Klamotten mal anzubehalten. Immerhin macht sie auch mit ihren schrägen Outfits genug Schlagzeilen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion