Larissa Marolt war bei der Ice Bucket Challenge tapfer.

Larissa Marolt: Drama-Queen unterm "Ice Bucket"

20.08.2014 > 00:00

© WENN.com

Die "Ice Bucket Challenge" ist inzwischen auch nach Österreich geschwappt. Dort hat sich Larissa Marolt ebenfalls den kalten Eimer mit Wasser über den Kopf geschüttet.

Nominiert wurde sie vom österreichischen Moderator Andi Knoll, sie selbst hat Daniel Hartwich nominiert. Der hat nun seinerseits 24 Stunden Zeit, sich der Herausforderung zu stellen.

Larissa Marolt selbst hat es schon hinter sich. Sie hat die Aufgabe mit Bravour gemeistert und nur ganz wenig Drama gemacht. Sie schreit einmal kurz auf und schnappt dann nach Luft. Besonders viel Lob erntet die Dschungelprinzessin aber nicht dafür, sondern für ihre Worte vor der Dusche.

"Super, dass du auch die Krankheit erwähnt hast. Das vergessen nämlich einige", so ein Kommentar. Denn Larissa Marolt erklärte den Sinn der Icebucketchallenge: "Um auf die Krankheit ALS aufmerksam zu machen."

Der Hype ist nämlich nicht nur ein lustiges Facebook-Spiel, sondern dient dem guten Zweck. Alle mit Eiswasser Übergossenen spenden für die ALS-Stiftung. Alle, die nominiert wurden und sich weigerten, müssen einen höheren Betrag spenden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion