Lars von Trier muss nicht ins Gefängnis

Lars von Trier muss nicht ins Gefängnis

09.12.2011 > 00:00

Die Klage gegen den Regisseur Lars Von Trier wurde jetzt von den französischen Behörden fallengelassen. Jean-Michel Cailleau bestätigte jetzt gegenüber der Zeitschrift "Hollywood Reporter", dass der Fall abschlossen sei. "Seitens des Regisseurs Lars von Trier war da keine Intention, wirklich Kriegsverbrechen zu rechtfertigen. Er redete in einer Sprache, die nicht seine eigene war, dazu unter stresshaften Umständen." Von Trier hatte bei der Pressekonferenz zu seinem Film "Melancholia" erklärt, dass er "ein Nazi ist" und er Adolf Hitler verstehen könne. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion