Lars von Trier tun Nazi-Kommentare nicht leid

Lars von Trier tun Nazi-Kommentare nicht leid

20.09.2011 > 00:00

Lars Von Trier weigert sich noch immer, sich für seine Kommentare über Adolf Hitler zu entschuldigen, mit denen er beim Filmfestival in Cannes für Aufregung gesorgt hatte. Der Regisseur hat bei der Pressekonferenz zu seinem neuen Film "Melancholia" für Aufregung gesorgt, als er erklärte, dass er Adolf Hitler "verstehe". Obwohl er daraufhin von dem Festival ausgeschlossen wurde, weigert sich von Trier weiterhin, sich für die Kommentare zu entschuldigen. Er erklärte jetzt der Zeitschrift "GQ": "Ich glaube nicht, dass ich etwas Falsches getan habe. Ich finde, dass man alles sagen kann. Mich für die Sachen zu entschuldigen wäre, als wenn ich mich für meine Person und wer ich bin entschuldigen würde. Mir tut es nicht leid. Mir tut es nur leid, dass ich es nicht verständlicher ausgedrückt habe." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion