Lea steht Zac bei

Lea Michele: Hilfe und Beistand für Zac Efron

06.10.2013 > 00:00

© GettyImages

Kaum jemand versteht es momentan besser, was es heißt, einen geliebten Menschen an die Drogen zu verlieren, als Lea Michele. Nach dem Tod von ihrem geliebten Cory soll sie deshalb sehr darum bemüht sein, Zac Efron (25) aus dem Drogensumpf zu retten.

Der Star aus ,High School Musical' war bereits zweimal im Entzug und wäre Berichten zufolge fast an einer Überdosis Oxycodon gestorben. Das Schmerzmittel hätte fast dafür gesorgt, dass es zu einer weiteren tödlichen Tragödie in Hollywood kommt.

Für Lea Michele ist deshalb klar, dass sie ihrem Schauspielkollegen aus ,Happy New Year' zur Seite stehen muss. Dem ,Look'-Magazin gegenüber verriet ein Insider: "Sie wollen dieses Jahr gemeinsam zum Yoga in L.A. gehen und er hat ihr versprochen, jede Woche per Telefon oder E-Mail seinen Geisteszustand mit ihr zu besprechen."

Die 27-Jährige habe Efron angerufen und ihm bereitwillig ihre Hilfe angeboten. "Sie hat ihn dazu gedrängt, sich ernsthaft zu überlegen, einen Präventionsberater anzuheuern und nur Zeit mit Menschen zu verbringen, denen sein Wohlergehen am Herzen liegt. Zac freute sich, von ihr zu hören.", so der Insider weiter.

Ihre Beweggründe liegen dabei auf der Hand: "Sie hat Angst, dass Zac dasselbe Ende finden könnte." Hoffentlich kann Lea Michele ihrem Freund in dieser schweren Zeit beistehen und ihm dabei helfen, der Drogensucht endgültig den Kampf anzusagen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion