Cory kommt nie mehr wieder...

Lea Michele realisiert jetzt erst den Tod von Cory Monteith!

26.07.2013 > 00:00

© Getty Images

Langsam aber sicher wird der Tod von ihrem Freund Cory Monteith für Lea Michele traurige Gewissheit...

Bisher befand sich die Schauspielerin Lea Michele in einer Art Schockstarre. Sie bewältigte ihren Alltag irgendwie und kam zurecht, weil sie bisher gar nicht realisiert hat, dass sie Cory Monteith niemals wiedersehen wird. Zwei Wochen ist eine Zeitspanne in einer Partnerschaft, die man ja als Schauspieler auch noch gut aushält sich nicht zu sehen. Schließlich müssen Schauspieler oft mal den Drehort wechseln oder für eine bestimmte Rolle auch ab und an das Land verlassen.

Langsam kommt aber die Zeit, in der Lea Michele sich nicht mehr nur im Schockzustand befindet und immer mehr versteht, dass Cory tot ist und es keine Situation mehr geben wird, ihren Lebensgefährten noch einmal in den Arm zu nehmen. Zusätzlich plagen die hübsche "Glee"-Darstellerin Schuldgefühle, da immer noch angenommen wird, dass es Beziehungsprobleme gab oder es auch kurz vor dem Tod zu einer Trennung des Paares kam.

Ein Bekannter von Lea sagte gegenüber HollywoodLife.com, dass es der jungen Schauspielerin immer schlechter geht. Der Schmerz ersetzt langsam die Leere eines Schockzustandes. Lea Michele soll sogar Probleme haben zu atmen. Sie hat mit solchen schweren Angstzuständen zu kämpfen, dass ihr unter so einer Attacke die Luft wegbleibt und sie ihre Atmung nicht mehr richtig kontrollieren kann!

Lea Michele möchte aber versuchen, bald wieder auf die Füße zu kommen, wenn auch mit therapeutischer Hilfe, da sie sich wünscht, dass "Glee" weitergedreht wird und auch das ganze "Glee"-Team nicht im Stich lassen will!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion