Sie hetzt via Twitter.

Leah Rimini: Fiese Hass-Attacke von Kirstie Alley!

23.07.2013 > 00:00

Den Ausstieg bei Scientology hat Leah Remini (43) geschafft - aber Ruhe ist bei dem ehemaligen "King of Queens"-Star deshalb noch lange nicht eingekehrt.

Die Sitcom-Darstellerin muss nun nämlich fiese Anfeindungen ihrer bisher engen Freundin Kirstie Alley (62) ertragen.

Via Twitter machte sich die Schauspielerin Luft und erklärte mit deutlichen Worten, was sie von Leah Reminis Abrechnung mit der umstrittenen Glaubensgemeinschaft hält. "Als ich mit diesen bösartigen Gerüchten konfrontiert wurde, brauchte ich einen Moment, um die Erfahrung über den Verlust einer Person, von der ich dachte, sie sei meine Freundin, zu verarbeiten. Dann sagte ich: "F*** sie", schreibt Kristie Alley auf ihrer Twitter-Seite. wenig später ergänzte sie: "Das süßeste Gift wird mit einem Lächeln serviert. Nehmt euch vor Sirup in Acht."

Die "Guck' mal, wer da spricht"-Aktrice steht seit Jahren offen dazu, Mitglied bei Scientology zu sein. Angeblich soll ihr die Sekte dabei geholfen haben, von ihrer Kokainsucht loszukommen.

Leah Remini hatte vor Kurzem öffentlich erklärt, dass sie Scientology den Rücken gekehrt habe, weil sie die ganze Organisation als "korrupt" betrachte. Bei ihren Fans hatte sie sich für den Rückhalt bedankt. "Ich bin wirklich dankbar für all eure Unterstützung", erklärte sie.

Lieblinge der Redaktion