Möge der Zickenkampf beginnen! Gisele Bündchen und Bridget Moynahan streiten um Klein-Jack, den Knirps von Bridget und Giseles Ehemann Tom Brady

Leg dich nicht mit Mutti an!

02.04.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Im Interview mit dem US-Magazin "Vanity Fair" brachte Gisele Bündchen gerade einen Knüller: Auch wenn Klein-Jack eigentlich der Sohn von Ehemann Tom Brady und dessen Ex-Freundin Bridget Moynahan, ist Gisele habe nicht das Gefühl, er sei nicht ihr Kind, nur weil eine andere Frau ihn auf die Welt gebracht habe. "Ich hatte immer das Gefühl, dass er mein Sohn ist, vom ersten Tag an (...). Er ist es zu 100 Prozent." Doch da hat seine richtige Mama, die Tom 2007 wegen Gisele mit Baby-Bauch sitzen ließ, auch noch ein Wörtchen mitzureden! Und laut der "New York Post" soll die alles andere als begeistert sein. "Wenn Gisele Bridgets Kind so lieben würde, als wäre es ,zu 100 Prozent ihr eigenes', würde sie das in der Presse nicht so ausschlachten", so ein enger Vertrauter der Schauspielerin gegenüber der Tageszeitung. "Will sie so verzweifelt Aufmerksamkeit, dass sie über nichts anderes sprechen kann als Bridgets Kind?" Wenn Jack erst einmal größer ist, werde er ihre Kommentare als respektlos gegenüber ihm und seiner Mutter empfinden. "Immerhin stellten Gisele und Tom ihre Beziehung schon öffentlich zur Schau, als das Kind noch ungeboren war!" Was meinst du dazu: Viel Lärm um nichts oder hätte sich Gisele mit ihren Äußerungen besser zurückhalten sollten?

Lieblinge der Redaktion