Leighton Meester gewinnt vor Gericht gegen ihre Mutter

Leighton Meester gewinnt vor Gericht gegen ihre Mutter

07.06.2012 > 00:00

Leighton Meester muss ihrer Mutter keine monatlichen Zahlungen zukommen lassen - sie konnte die Richter für sich gewinnen. Die "Gossip Girl"-Darstellerin konnte sich nun vor Gericht gegen ihre Mutter durchsetzen, gegen die sie bereits im vergangenen Jahr Klage eingereicht hatte. Anlass für den Familienstreit gaben Zahlungen, die Meester ihrer Mutter hatte zukommen lassen, damit diese damit die Behandlung ihres Sohnes Lex finanziert. Der kleine Bruder der Aktrice hatte sich vor einigen Monaten einer Operation am Gehirn unterziehen lassen müssen und wurde von seiner Schwester finanziell unterstützt - Meesters Mutter soll die Zahlungen ihrer Tochter jedoch nicht ihrem Sohn gegeben, sondern für Schönheits-Behandlungen ausgegeben haben. Schließlich forderte Constance Meester sogar noch mehr Geld und behauptete, die mündliche Zusage ihrer Tochter zu haben, dass diese ihr monatlich 10.000 US-Dollar zahlen wolle - die Schauspielerin hatte dies jedoch immer bestritten. Wie tmz.com berichtet, hat das Gericht nun entschieden, dass die Schauspielerin ihrer Mutter keine weiteren Zahlungen zukommen lassen muss. © WENN

Lieblinge der Redaktion