Die vier Hauptcharaktere von Girls: Marnie, Shoshanna, Hannah und Jessa.

Lena Dunham sauer über Porno-Remake von "Girls"

24.05.2013 > 00:00

© © 2012 Home Box Office, Inc. All Rights Reserved

Lena Dunham (27), Erfinderin und Hauptdarstellerin der Erfolgs-Serie "Girls", ist mächtig sauer.

Der Grund: Von "Girls" gibt es nun auch ein Porno-Remake.

In der Porno-Parodie namens "This Ain't Girls XXX" geht es um die Hauptfigur Hannah Hovarth (in der Serie von Lena Dunham gespielt), die sich von ihrem Freund Adam Sackler (in der Serie Adam Driver) trennt und danach auf eine Reihe lesbischer Affären einlässt.

In einem Tweet schrieb Lena Dunham nun: "Okay, ich habe mir das Hirn zermartert, um die richtigen Worte zu finden, warum ich einfach nicht über die Porno-Parodie von "Girls" lachen kann und hier sind die drei Gründe.

1. Weil "Girls", im Grunde, eine feministische Handlung ist, während Hustler eine Firma ist, die eine männliche Idee von weiblicher Sexualität vermarktet und Geld damit macht.

2. Der Grund, warum ich bei (simulierten) Onscreen-Sex mitmache, ist, um der verdrehten Auffassung dieses Aktes durch die Porno-Industrie entgegenzuwirken.

3. Weil es mich anekelt."

Die 27-Jährige beendete ihre Erklärung mit der Nachricht: "Es ist mit wichtig, ehrlich über die Komplexität zu sein. In Liebe, Lena (Pornoname: Murray Broadway)."

Lena Dunham war in "Girls" schon mehrfach in Sex-Szenen zu sehen und wurde oft gelobt, weil sie "einen realen Frauenkörper" zeigt.

Die zweite Staffel der hochgelobten Comedy-Serie "Girls" wird seit dem 15. Mai 2013 als deutsche TV-Premiere bei "glitz" ausgestrahlt.

Lieblinge der Redaktion